Vier Tipps, die Privatsphäre vor Hackern zu schützen

PRIVATSPHÄRE

Datenschutz: Tipps, mit denen man sich im Netz schützen kann

Handys & Leute

Das Internet ist heutzutage nicht mehr verzichtbar. Der Schutz der Privatsphäre und der Sicherheit ist ein großes Anliegen für jeden im digitalen Zeitalter. Geheimdienst, Betrüger und Hacker finden zunehmend neue Wege, um an hochwertihe private Informationen ranzukommen, und sie haben ihre teuflischen alten Tricks auf eine Wissenschaft zurückzuführen.

Die Sicherheit Ihrer kritischen Daten ist heutzutage äußerst schwierig. Ransomware-Angriffe, Phishing-Betrug und Datenschutzverletzungen tauchen immer wieder auf. Und es sind nicht nur Online-Bedrohungen, um die wir uns Sorgen machen müssen, es gibt auch altmodische Kriminelle, die durch unseren Müll stöbern und nach sensiblen Daten suchen, oder noch schlimmer, in unsere Häuser einbrechen, um unsere Informationen in die Finger zu bekommen.

Zum Glück, ob zu Hause oder unterwegs, hier sind vier einfache Gadgets, die dir helfen können, deine Identität /Person zu schützen:

 

1 USB-Daten Blocker 

Hast du dich jemals in eine Website an einem öffentlichen Ort eingeloggt und wusstest genau, dass du beobachtet wurdest? Sei frei von der Angst, in wenigen Sekunden verfolgt zu werden.

Ab heute must du keine Software auf den von dir verwendeten Computer herunterladen oder konfigurieren. Du steckst einfach einen Stick in den USB-Anschluss, starte die Maschine neu auf USB und fertig! Nun hast du ein sauberes neues Betriebssystem mit einem sicheren Browser.

Dieser tragbare USB-Datenschutzstick, wie dieser hier von Privise, ist ein sicheres Online-Tool, mit dem du von jedem Computer aus inkognito surfen können, egal wohin du gehst!

Verwende es auf Reisen, um frei zu surfen und sicher an Wi-Fi-Hotspots oder ungeschützten Netzwerken zu surfen. Verwende es bei der Arbeit oder auf öffentlichen Servern, um Ihre Online-Fußabdrücke nicht zu verfolgen oder zu verfolgen.

 

2 NFC/RFID-Schutzkarte für Geldbörse

Mit dieser Schutzhülle kannst du deine Kreditkarten, Telefone, Reisepässe und mehr vor RFID-Lesegeräten und Hackern schützen. Viele Menschen wissen auch nicht, dass praktisch alle neuen Geräte aus der Ferne zugänglich sind, auch wenn das Gerät ausgeschaltet und der Akku entfernt ist!

Diese RFID-Blocker verhindert, dass Hacker und Kriminelle auf deine persönlichen Daten zugreifen können. Es ist so leistungsstark, dass es Anrufe, Texte oder E-Mails stoppt, während das Telefon in der Tasche aufbewahrt wird, aber deine Nachrichten und Texte nach dem Entfernen aus dem Gehäuse heruntergeladen werden können. Du musst dich keine Sorgen machen, dass du eine Nachricht verpasst.

 

3 Mikrofon Blocker

Der Schutz der Privatsphäre ist für jeden Einzelnen sehr wichtig. Auf der Android-Plattform sind viele Anwendungen verfügbar, die die Mikrofonberechtigung zusammen mit der Internetberechtigung verwenden. Du kannst jederzeit im Hintergrund Audio aufnehmen, ohne es zu wissen, und sie können ins Internet übertragen.

Der Mikrofonblocker, Privise als Beispiel, schützt deine Privatsphäre, indem er den Mikrofonzugriff des Telefons gegen Spyware und bösartige Anwendungen blockiert. Er deaktiviert und blockiert das Mikrofon deines Telefons und bietet vollen Mikrofonschutz gegen Anwendungen wie Spywares und Malware.

 

4 Webcam Abdeckung 

Es gibt wahrscheinlich nichts Schlimmeres für den Datenschutz als ein RAT (Remote Administration Tool), wie das berüchtigte DarkComet, das deine Kamera einschaltet, um dich auszuspionieren. Während in der Theorie die LED neben deiner Kamera immer leuchten sollte, wenn die Kamera eingeschaltet ist, haben Hacker in der Praxis einen Weg gefunden, sie sowohl unter Windows als auch unter MacOS zu deaktivieren.

Wer seine Webcam immer in Benutzung hat, kann sich für ein paar Euros eine Schutzabdeckunge kaufen, mit der man die Webcam-Linse über einen Schieber schnell freilegen und wieder schliessen kann. Solche Schützer für Laptops und/oder PCs gibt es in Online Shops wie bei Privise.

Fazit

Die Privatsphäre zu schützen ist heutzutage ein Muss geworden. Spionage wird jeden Tag im Internet betätigt und private Bilder und Infos werden jeden Tag weiterverkauft. Dank solcher kleiner Gadgets ist man auf der sicheren Seite. Weder Bankkarte wird abgelesen, noch Telefonate werden abgehört, noch Bilder werden gestohlen.

Privatsphäre schützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.